Um die Welt Stück für Stück nachhaltiger zu gestalten, müssen neueste Ergebnisse und Ideen aus Forschung und Wissenschaft möglichst schnell ihren Weg in die Praxis finden.

Genau darin sieht das Leistungszentrum Nachhaltigkeit Freiburg (LZN) seine Aufgabe. Wir möchten einerseits Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Freiburger Fraunhofer-Institute und der Uni Freiburg dabei unterstützen, ihre wissenschaftlichen Ergebnisse in Innovationen umzuwandeln. Andererseits sind wir für kleine und große Unternehmen, Startups, Verbände und Netzwerke der Ansprechpartner, wenn sie auf der Suche nach fortschrittlichen und innovativen neuen, nachhaltigen Ideen für ihre Institutionen sind.

Dazu hat das LZN eine Reihe von Instrumenten, Projekt- und Förderformaten im Portfolio, mit deren Hilfe der Transfer von der Forschung in Wirtschaft und Gesellschaft vereinfacht werden kann. Dazu zählen unsere Demonstratorprojekte, unsere verschiedenen Veranstaltungsformate, unsere Gründerunterstützung, unsere Angebote im Bereich Weiterbildung und nicht zuletzt unsere wissenschaftliche Arbeit an der Universität Freiburg, u.a. im Institut für Nachhaltige Technische Systeme, in der Technischen Fakultät, der Fakultät für Umwelt und natürliche Ressourcen, der Fakultät für Chemie und Pharmazie (Link) und weiteren Instituten und Fakultäten.

Organisatorisch besteht das LZN aus seinen Projektteams, zwei Koordinatoren, einer operativ tätigen Geschäftsstelle, dem Lenkungskreis als oberstem Gremium sowie einem beratend tätigen Beirat.

Das Leistungszentrum Nachhaltigkeit wird durch die Ministerien für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau sowie Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und die Fraunhofer-Gesellschaft für angewandte Forschung, e.V. gefördert.