Abbildung 1: Smart Belt Projektkonsortium und Arbeitsteilung

Smart Belt

Abbildung 2: Typisches Verschleißteil: Kraftübertragungsriemen (Quelle: Continental)

Projekttitel: Autarke Multisensorplattform zur nachhaltigen Optimierung von Lebenszyklen von Verschleißteilen

Die Erhöhung der Lebenszyklen von Verschleißteilen in Maschinen und Fahrzeugen kann aufgrund der hohen Stückzahlen einen signifikanten Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Continental fertigt z.B. Kraftübertragungsriemen (Abbildung 2) auf Basis von EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) als essentielle Bauteile für die Funktionalität vieler Maschinen. Sie sind während des Betriebs hohen Kräften ausgesetzt, welche Abnutzungserscheinungen zur Folge haben. Ansatz zur Verbesserung der Lebensdauer solcher Teile soll die aktive Langzeiterfassung verschleißrelevanter Daten während des Betriebs anhand eines integrierten und autarken Multisensorsystems (Abbildung 1) sein.

Im Rahmen des Projekts sollen kostengünstige Druck- und Beschichtungsverfahren verwendet werden, um eine solche autonome Plattform herzustellen. Konkret sollen eine autarke Energieversorgung mittels Energy Harvesting, ein Energiespeicher sowie die Integration relevanter Sensorik und Komponenten für Datenspeicherung, -prozessierung und Kommunikation entwickelt werden.